Women’s Season hebt die Errungenschaften von Frauen im Laufe der Geschichte hervor

26 Februar, 2019

Am Internationalen Frauentag (8. Mai) hebt Women’s Season die Errungenschaften von Frauen im Laufe der Geschichte hervor. Dazu gibt es eine Ausstellung, Blogs und Galerien sowie Biografien und Interviews mit Frauen aus der Digital- und GLAM-Branchen – mit dem „Titel Women in Culture and Technology”.

 

In Zusammenarbeit mit Mariya Gabriel, Europäische Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (mit großem Einsatz für Frauen im digitalen Sektor) möchte Women’s Season emblematische Frauen ins Rampenlicht stellen, ihre Errungenschaften hervorheben und die historischen/derzeitigen Herausforderungen diskutieren, denen Frauen begegnen.

 

The Season feiert Innovation und Fortschritt und möchte eine Diskussion darüber in Gang bringen, was diese Branchen in Zukunft erwarten können. Die Öffentlichkeit ist auch zur Teilnahme eingeladen: über Twitter am 29. März, eine virale Social-Media-Kampagne am Internationalen Frauentag, Petitionen, Nachrichten an @Europeanaeu Twitter (im gesamten Monat März) und mehr. 

 

Europeana Collections beleuchtet das Leben und die Errungenschaften von historischen Europäerinnen in redaktionellen Beiträgen, u. a. über die Chemikerin/Physikerin Maria Sklodowska-Curie und die Künstlerin Amalia Euphrosyne Lindegren. Europeana Pro stellt die Serie „Women in Culture and Technology” online, mit Biografien und Interviews von Frauen aller Branchen weltweit. Dazu gehören Tech-Expertin und DigiPoppi-Gründerin Eva Fog und die multidisziplinäre Künstlerin Nora Al-Badri.

 

Wenn man professionelle Frauen bei der Arbeit zeigt, gibt man ihnen eine Plattform, über die sie ihre Erfahrungen, Einblicke, Herausforderungen und Hoffnungen für die Zukunft von Technologie und Kultur teilen können.

 

Kommissarin Gabriel erklärte: „Wie viel besser wäre Europa, wenn Mädchen und Frauen sich befähigt fühlten, große Träume zu haben und hoch hinaus wollten – in allen Berufsfeldern, von der Kunst bis zur Wissenschaft? Vorbilder werden ihnen helfen, diese Träume zu entwickeln. Die Online-Ausstellung handelt von Pionierinnen aus der Vergangenheit. Ihre Geschichten sind vollkommen unterschiedlich, aber eines haben sie gemeinsam: Diese unerschrockenen Frauen veränderten die Welt mit ihrer Leidenschaft und harten Arbeit. Heute müssen wir Mädchen und Frauen überall in Europa stärken und inspirieren, um innovativ zu sein, Neues zu entdecken und zu kreieren, besonders im digitalen Sektor. Und wir alle müssen einen Beitrag leisten.”

 

Hier geht es zur Online-Ausstellung! In der Reihe „Women in Culture and Technology” werden ab dem 1. März wöchentlich drei Biografien veröffentlicht.