Wie Italien vorgeht, um das Unternehmertum von Frauen zu unterstützen

03 August, 2018

Italien investiert seit über 20 Jahren in Unternehmen, die sich im Besitz von Frauen befinden, und ein bedeutender Teil davon besteht aus einem Unterstützungsnetzwerk. Aber es muss noch mehr getan werden, um das Unternehmertum der Frauen zu fördern und mehr Frauen zu ermutigen, ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Italien hat über das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Ausschüsse für weibliches Unternehmertum eingerichtet, in denen Unternehmerinnen und Wirtschaftsverbände mitwirken und Existenzgründerinnen unterstützen können.

Weitere Unterstützung erhalten herausragende Unternehmerinnen durch Preise, die ihnen Anerkennung und Ansporn zum Wachstum geben.

In diesem Jahr gewann die italienische Unternehmerin Gabriella Colucci den Europäischen Preis für Innovatorinnen. Ihr Unternehmen, ein Biotech-Startup namens Arterra Bioscience, entwickelt pflanzenbasierte Forschung für Kosmetika und die Agrarindustrie. Das Unternehmen hat bereits 14 Patente für Hautpflegeanwendungen angemeldet. Der Preis verleiht ihr die Geldmittel, um das Unternehmen weiterzuentwickeln.

Die Europäische Kommission hat einen Preis für Innovatorinnen ausgesetzt, der in zwei Hauptkategorien unterteilt ist: Rising Innovator (Alter < 30 Jahre) und Women Innovators. Es werden Preise in Höhe von 100 000, 50 000, 30 000 und 20 000 EUR vergeben – die ersten drei für Women Innovators und der letzte für Rising Innovators.

 

Erfahren Sie mehr.