Trendbewusste rumänische Unternehmerin inspiriert Frauen, ihre Kreativität im Arbeitsleben zu entdecken

Alice Botnarenco

Mein Name ist Alice Botnarenco und ich bin seit fast zwölf Jahren Unternehmerin. Ich bin die Gründerin und der kreative Kopf hinter meiner wunderbaren Marke ALISIA ENCO – einer Marke für Blusen und Accessoires für berufstätige Frauen, die ich 2014 in Bukarest in Rumänien gegründet habe.

 

Mein Unternehmen stellt die kreative Seite der Frauen in den Mittelpunkt. Indem ich ihnen helfe, durch Kleidungsstücke, die sich nicht in die Schublade üblicher Geschäftskleidung stecken lassen, ihren persönlichen Stil zu kreieren, will ich Frauen mit ALISIA ENCO dazu inspirieren, durch Farben, Strukturen und innovative Schnitte mit ihrem Image zu spielen.

 

Darüber hinaus gründete ich 2009 Frauen in der Wirtschaft in Rumänien (Femei in Afaceri), eine gemeinnützige Organisation und geschäftliche Gemeinschaft, die sich Frauen widmet, die ihre Karriere voranbringen, andere inspirieren, sich selbst inspirieren lassen und ihre Unternehmen fördern möchten. Wir organisieren Networkingveranstaltungen, bauen unsere Online-Plattform für Mitglieder auf, mit denen sie für sich selbst werben können, und haben ein Online-Magazin, das sich mit Fragen des weiblichen Unternehmertums befasst.

 

Meine eigene Reise als Unternehmerin begann im Jahr 2005. Ich gründete mein erstes Unternehmen, eine Autovermietung, als ich 23 Jahre alt war. Damals hatte ich viele Ideen und Pläne, aber nur wenig Geld.

 

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum jemand ein Unternehmen gründet: Manche gründen ihr eigenes Unternehmen, weil sie das Gefühl haben, dass sie dadurch unabhängiger sein können, oder sie haben große Träume und möchten etwas erreichen.

 

Anfangs wollte ich mein eigenes Unternehmen haben, um nicht von anderen abhängig zu sein. Ich sage „anfangs“, weil sich meine Gründe im Lauf der Zeit geändert haben.

 

Heute bin ich Unternehmerin, weil ich es liebe, etwas zu erschaffen und Menschen glücklich zu machen. Ich stelle mich gern neuen Herausforderungen und entwickle mich gern weiter, um heute besser zu sein als gestern.

 

Doch nicht jeder Neubeginn in unserem Leben ist leicht. Bei mir was dies ganz sicher nicht der Fall. Ich war jung und unerfahren, hatte aber eine sehr positive Einstellung, war mutig und ehrgeizig. Heute ist mir klar, dass ich am Anfang von allem, was ich bis jetzt begonnen habe, keinerlei Erfahrung, dafür aber viel Optimismus und Abenteuerlust hatte.

 

Das Wichtigste ist, dass man nicht sofort aufgeben darf, wenn man einem Problem oder einer Herausforderung gegenübersteht. Man muss selbstbewusst sein und an sich und seine Träume glauben. Und vergessen Sie nicht eines meiner Lieblingsmottos: Nichts ist unmöglich und für jede Herausforderung, der man gegenübersteht, gibt es – mindestens – eine Lösung!

 

Es hilft, wenn Sie in Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis ein Vorbild haben. Als mein Unternehmen ganz am Anfang stand, war mein Vater mein bestes Vorbild. Er arbeitet hart und ist ein charismatischer und pragmatischer Mann. Ich habe diese Tage geliebt und erinnere mich gern daran ... ihn jeden Morgen um 7 Uhr zu sehen, wie er seinen Kaffee trinkt und sich darauf vorbereitet, den Tag in seinem Unternehmen zu beginnen. Er trug einen Hut (der Hut durfte nie fehlen) zum Anzug – sein Berufsoutfit – und begann den Tag mit einer positiven Einstellung und einem Lächeln. Seine Kunden mochten ihn und für sie war es ein Vergnügen, mit ihm zu sprechen.

 

Er brachte mir bei, mutig zu sein, hart zu arbeiten und alles, was ich mich entscheide zu tun, ernst zu nehmen. Ich habe meinen Vater immer bewundert und bin dankbar dafür, welche Rolle er in meinem Leben gespielt hat. Heute habe ich immer wieder neue Mentoren, Freunde und Kunden und versuche, das, was ich von ihm gelernt habe, anzuwenden.

 

Habe also den Mut, zu träumen, meine mutige Freundin, und finde die Türen, die zu deinen Träumen führen! Das Glück stellt sich nicht leicht ein, aber man muss darauf vorbereitet sein. Und vergiss nicht, hart zu arbeiten und selbstbewusst zu sein!