Europäische Investitionsbank unterstützt rumänische Unternehmerinnen

05 Februar, 2019

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat 5 Mio. EUR aus einem Darlehen an die GarantiBank Romania in Höhe von insgesamt 22,3 Mio. EUR der Unterstützung von Unternehmerinnen zugewiesen. Die GarantiBank verdoppelt diese Summe, sodass insgesamt 10 Mio. EUR zur Verfügung stehen.

 

Das Geld geht an Unternehmerinnen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Midcap-Unternehmen (Firmen in der Mitte der Wachstumskurve). Das Unternehmen muss zu über 50 % im Eigentum von mindestens einer Frau sein bzw. Frauen müssen 26 bis 50 % der Aktien halten und die Vorstandsvorsitzende oder der Finanzvorstand muss eine Frau sein.

 

Die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Vielfalt ist ein Aspekt des Ziels der EIB, Projekte zu finanzieren, die allen Mitgliedern der Gesellschaft zugutekommen. Es ist das erste Darlehen der EU, das spezifisch Unternehmerinnen fördert.

 

Das Darlehen ist durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) abgesichert, einer Finanzsäule der Investitionsoffensive für Europa, des Juncker-Plans.

 

Corina Crețu, EU-Kommissarin für Regionalpolitik, dazu: „Ich freue mich, dass der Juncker-Plan Unternehmerinnen in Rumänien eine helfende Hand reicht. ... Rumäniens Wirtschaft wird unmittelbar davon profitieren, wenn Frauen gestärkt werden und die finanziellen Mittel erhalten, mit denen sie erfolgreich sein können.“