Empow’her startet Umfrage zu den Schwierigkeiten von Unternehmerinnen im sozialwirtschaftlichen Bereich

19 Februar, 2019

Empow’her, eine gemeinnützige Organisation aus Frankreich, hat eine neue Studie über Frauen und sozialwirtschaftliches Unternehmertum in Europa gestartet. Mit der Umfrage will man die Schwierigkeiten verstehen, denen Unternehmerinnen in der Sozialwirtschaft begegnen. Gleichzeitig soll das sozialwirtschaftliche Unternehmertum in Europa abgebildet werden.

 

Die gemeinnützige Organisation, Empow’her, wurde 2011 gegründet, um Frauen zu unterstützen und zu ermutigen, indem das Unternehmerinnentum gefördert wird. Im Laufe der Jahre hat die Organisation weltweit Schulungs-, Coaching und Vernetzungsprogramme erstellt, um Frauen Zugang zum Unternehmerinnentum zu ermöglichen. Die Umfrage legt den Schwerpunkt auf soziale Unternehmen, die von der Europäischen Kommission wie folgt beschrieben werden: „Unternehmen, für die ein sozialer Zweck oder gesellschaftlicher Nutzen für das Gemeinwohl Grund ihrer Geschäftstätigkeit ist – und diese beinhaltet oft ein hohes Maß an sozialer Innovation.”

 

Unternehmen, deren Gewinn hauptsächlich eingesetzt wird, um diesen sozialen Zweck zu erfüllen.

 

Unternehmen, deren Organisationsform oder Eigentumsverhältnisse die Unternehmensmission widerspiegeln, z. B. durch demokratische oder partizipatorische Prinzipien oder die Fokussierung auf soziale Gerechtigkeit.”

 

Wenn Sie sozialwirtschaftliche Unternehmerin sind und ihren Wohnsitz in einem der 28 EU-Mitgliedstaaten oder Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz oder Island haben, nehmen Sie sich doch bitte ein paar Minuten zum Beantworten der Fragen in der Umfrage. Teilen Sie die Umfrage auch gerne in Ihren Netzwerken.