Ehrlichkeit, Selbstbewusstsein und ein wenig Überzeugungskraft sind laut Syzane Aliu das Geheimnis des Erfolgs

Syzane Aliu
Eigentümerin von J.S.C. Magic Ice

enn man die Angst vor einem möglichen Versagen überwindet, können außergewöhnliche Dinge geschehen

 

 

 

 

 

Syzane Aliu, Inhaberin von J.S.C. Magic Ice

  • Ein Unternehmen aus dem Kosovo, das Milchprodukte vertreibt
  • Früher: Juristin, lehrte die „Grundlagen der Rechtswissenschaft“

Syzane Aliu fühlte, dass sie mehr als ihre Arbeit als Juristin zu geben hätte, und so entschied sie sich im Jahr 2004, ihr eigenes Unternehmen zu gründen. J.S.C. Magic Ice, das sich ausschließlich mit Milchverarbeitung beschäftigt, konnte dank Eigenfinanzierung seine Arbeit aufnehmen und beschäftigt heute mehr als 80 Mitarbeiter. Die Qualität der Milch ist für die Mutter von vier Kindern ausschlaggebend und sie besteht darauf, dass die Milch, die 280 kooperierende Landwirte liefern, täglich analysiert wird. Das Unternehmen bietet je nach Qualität des Produkts finanzielle Anreize. Syzane berichtet WEgate nun, inwiefern Ehrlichkeit der Schlüssel zum Erfolg ist, und beschreibt die täglichen Probleme, denen Mütter als Unternehmerinnen ausgesetzt sind.  

 

WEgate: Erzählen Sie uns mehr von Ihrem Unternehmen

 

Syzane Aliu: J.S.C. Magic Ice wurde im Jahr 2004 gegründet und beschäftigt sich hauptsächlich mit Milchprodukten.

 

Von 2004 bis 2006 wurde ausschließlich Speiseeis in über 30 Sorten produziert. Seit 2007 werden auch andere Milchprodukte produziert, wie beispielsweise Joghurt, Käse und Sauerrahm. Derzeit verkaufen wir über 50 verschiedene Eissorten.

 

Wir verbinden lokale Experten und Ressourcen mit den Fertigkeiten von Experten aus anderen Regionen. Wir arbeiten sehr hart, um sicherzustellen, dass unsere Produkte von höchster Qualität sind. Das Unternehmen betreibt eine moderne Betriebsanlage, die die vorgeschriebenen EU-Normen erfüllt.

 

Die zuständigen Behörden im Kosovo statteten J.S.C. Magic Ice mit modernen und hochentwickelten Gerätschaften aus, da sie von unserer Professionalität, der Qualität unserer Produkte und den Hygienestandards in unserer Fabrik beeindruckt waren. Die Anlage erstreckt sich über ein Gebiet von 5 000 Quadratmetern, beschäftigt 110 Arbeitnehmer und kooperiert mit 315 Landwirten. Und wir haben nicht vor, hier aufzuhören! Unser neuestes Produkt ist Protein-Eiscreme, dessen Verkauf für Ende Juli geplant wurde. Es ist das erste dieser Art in der Region.

 

Was oder wer hat Sie inspiriert, Ihr eigenes Unternehmen zu gründen?

 

Es ist schwer zu benennen, was genau mich inspiriert hat, mein eigenes Unternehmen zu gründen. Aber ich übernehme gerne die Führung, bin gerne unabhängig und schaffe gerne Neues – das Unternehmertum erlaubt es mir, all dies zu vereinen!

 

Nach meinem Examen begann ich als Anwältin zu arbeiten und unterrichtete als Dozentin gleichzeitig einen Kurs über „die Grundlagen der Rechtswissenschaft“ (‘bazat e se drejtes’), um der Gesellschaft in meiner Kommune zu helfen. Doch ich konnte in diesem Bereich nicht die gesamte Energie einsetzen, die ich hatte, und ich war immer auf der Suche nach einer größeren Herausforderung, bei der ich mehr Spaß hätte. Ich hatte immer gehofft, dass meine harte Arbeit auch anderen Menschen helfen könnte, indem ich Arbeitsplätze schaffe.

 

Ich habe ein berühmtes Sprichwort korrigiert, weil ich behaupte, dass ""hinter jeder erfolgreichen Frau ein erfolgreicher Mann steht""! Ich habe das Glück, dass mein Mann und ich auf einer Wellenlänge sind und unterstützt alle meine Entscheidungen unterstützt.

 

Erst kürzlich wurden unser Potenzial, unsere Professionalität und unser Erfolg vom Landwirtschaftsministerium, der Europäischen Kommission und der USAID (United States Agency for International Development) gewürdigt. Sie haben unsere Ideen sowohl in der Öffentlichkeit sowie mit finanziellen Mitteln unterstützt; dafür sind wir sehr dankbar.

 

Welche Herausforderungen sind Ihnen begegnet, als Sie sich zur Gründung Ihres Unternehmens entschlossen? Erhielten Sie irgendeine Form von Unterstützung durch Organisationen?

 

Wenn ich mich einer Sache verschreibe, dann halte ich an ihr fest, egal was kommt.Aber Herausforderungen sind unausweichlich – du musst nur lernen, mit ihnen umzugehen. Die größte von allen ist, sich sozialen Normen zu widersetzen. Es macht mich traurig sagen zu müssen, dass die erste Frage nach einer Geburt lautet: „Ist es ein Junge oder ein Mädchen?“ Mädchen werden oft als schwächer als Jungen angesehen. Manche glauben immer noch, dass „Frauen doppelt so hart arbeiten müssen, um nur halb so gut zu sein und nur halb so viel zu verdienen“.

 

Eltern sollten sich an den Leitspruch halten: „Geschlechtergleichstellung zwischen Brüdern und Schwestern“. Es war mein Glück, dass meine Eltern bei meiner beruflichen Emanzipation eine Schlüsselrolle spielten, genau wie meine Geschwister. Die Unterstützung der Familie und des Umfeldes sind ausschlaggebend für den eigenen Erfolg. Ich bin dankbar, dass ich von Anfang an diese Unterstützung hatte. Und es ist ein Glück, dass diese traditionellen Überzeugungen bereits überholt waren, als meine eigenen Kinder geboren wurden.

 

Mütter, die ein Unternehmen gründen, müssen gleichzeitig eine Familie und eine Firma leiten. Das kann herausfordernd und belastend sein. Mütter als Unternehmerinnen tragen eine doppelte Verantwortung, nämlich gegenüber ihren Familien und ihrem Unternehmen, und es ist für niemand eine leichte Aufgabe, ausreichend Zeit für beides zu finden. Dennoch glaube ich, dass ich dies auf die bestmögliche Art gemeistert habe. Was mein Erfolgsfeuer am Brennen hält, sind meine vier „Funken“ – meine Kinder. Ich hoffe, sie bleiben auch in Zukunft, wie schon seit der 1. Klasse, die Klassenbesten. Sie haben bisher ihre Entschlossenheit durch harte Arbeit, Eifer und den Erfolg, den sie bis jetzt hatten, bewiesen.

 

Unternehmertum wird immer noch oft als männliche Domäne betrachtet; welchen Ratschlag würden Sie jungen Frauen geben, die Unternehmerin werden möchten?

 

Wenn man einmal entschieden hat, für sich selbst zu arbeiten, dann geht man nicht mehr dahin zurück, für jemand anderes zu arbeiten. Wenn man die Angst vor einem möglichen Versagen überwindet, können außergewöhnliche Dinge geschehen. Den Erfolg wirst du zu deinen eigenen Konditionen erreichen. Man muss sicherstellen, dass man ein Leben gestaltet, auf das man stolz ist. Vorurteile sollten beiseite gelassen werden.

 

Junge Frauen sollten aufrichtig sein und die Menschen um sie herum sowie deren Familien und Partner respektieren. Sie sollten ihre Fertigkeiten, Ziele und ihr Streben für die Kraft der Überzeugung einsetzen. Wenn sie diesen Kampf gewinnen, dann wird sich alles andere finden. Ich glaube, dass eine Nation, die sich ausschließlich auf die Fertigkeiten und die Arbeit von Männern gründet, in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft zurückbleiben wird.

 

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

 

Wenn ich all diese harte Arbeit und den großen Einsatz präsentieren kann – von den Rohmaterialien bis zum endgültigen Produkt. Und auch, wenn ich wichtige Geschäfte und Übereinkommen mit großen Firmen abschließe. All dies ist ein Schritt vorwärts zu einer strahlenden Zukunft.

 

Lieblingszitat/-motto?

 

Es ist schwer, eine Person zu schlagen, die niemals aufgibt. Ein großer Wille, Durchhaltevermögen und positives Denken bringen dich im Leben überall hin.